Digitale Kulturen, Kunst/Performance und Technologie, Kritik

© Peter Rauchecker

Forschungsbereiche: Digitale Kulturen, Performativität und Digitalität, Kritische Medientheorie, Theater und Medien, Art and Technologie, Mimesis, Kritik, Künstlerische Forschung.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Kritik und Widerständigkeit in digitalen Kulturen, Faszinationsgeschichte digitaler Kulturen in Art and Technology seit 1960, Systems Engineering und Infrastrukturen, Szenariotechniken, Rich Golds Design für Ubiquitous Computing, Theater und Digitalität heute.

Publikationen in den Disziplinen: Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Ästhetische Bildung, Theaterwissenschaft, Künstlerische Forschung, Theaterpädagogik.

© Peter Rauchecker

Downloads

Portfolio

Forschung zu Theater und Medien seit den 1990er Jahren, als PDF-Download (579 kB)

Publikationsliste

mit Nachweis von online zugänglichen Texten, als PDF-Download (193 kB)

Volltexte

ausgewählte Volltexte auf academia.edu

Monografien und Herausgaben

Mime, Mimesis und Technologie

Dissertation. Martina Leeker. München 1995

In der Dissertation werden Wandel und Wirksamkeit der Theaterform Pantomime/Mime im Kontext von Kommunikationstechnologien seit der Antike bis zu den 1990er Jahren untersucht. Es wird herausgearbeitet, dass und wie sich Mit-der-Welt-Sein und Körperlichkeit in der Auseinandersetzung mit Medien mit Hilfe dieser Theaterformen verändern und in diesen trainiert werden.

Volltext auf digitale-sammlungen.de

Maschinen, Medien, Performances.Theater an der Schnittstelle zu digitalen Welten

Hg. Martina Leeker. mit CD-ROM „Interfaces, Interaktion, Performance“, Irina Kaldrack, Martina Leeker, Berlin 2001

Die zweiteilige Publikation dokumentiert die Sommerakademie Hellerau „Interaktion und Wirklichkeit“ (Sommer 1999) zur Weiterbildung von Theaterkünstler_innen im Umgang mit digitalen Techniken im Theater. In Fokus von Symposium, Workshops und Präsentationen stand die komplizierte Beziehung von digitaler Interaktivität und Theater/Performance.

Titel auf alexander-verlag.com

Tanz und Technologie.Auf dem Wege zu digitalen Inszenierungen

Hg. Söke Dinkla und Martina Leeker. mit DVD, Berlin 2002

Die zweisprachige Publikation dokumentiert die Ergebnisse einer Workshopreihe zu „Tanz und Neue Medien“, die 2001 unter der künstlerischen Leitung von Söke Dinkla am Choreographischen Zentrum NRW Zollverein in Essen veranstaltet wurde. Im Fokus der Workshops standen performative und tänzerische Experimente mit Interaktivität (Gretchen Schiller), Telematik (Paul Sermon) und Choreographie-Software (Wayne McGregor).

Titel auf alexander-verlag.com

McLuhan neu lesen.Medien und Kultur im 21. Jahrhundert

Hg. Derrick de Kerckhove, Martina Leeker und Kerstin Schmidt. mit DVD, Bielefeld 2008

Dieser international und interdisziplinär besetzte Band nimmt eine kritische Re-Lektüre von Marshall McLuhans Medientheorie vor und setzt sich so mit der zeitgenössischen Medienlandschaft auseinander. Die Beiträge bieten eine Sammlung von Perspektiven auf das Werk McLuhans, neue Erkenntnisse zu Genese und Implikationen seines Denkens sowie zu Umsetzungen in der Medienkunst.

Titel auf transcript-verlag.de

Einleitung (PDF) auf transcript-verlag.de

There is no Software, there are just Services

Hg. Irina Kaldrack und Martina Leeker. Lüneburg 2015

With services like Google, Dropbox, or Social Media apps we are witnessing the (re)emergence of the service paradigm. The short essays in this edited collection discuss how services transform our contemporary digital media landscape.

Titel und Volltext auf meson.press

Performing the Digital.Performance Studies and Performances in Digital Cultures

Hg. Martina Leeker, Imanuel Schipper und Timon Beyes. Bielefeld 2017

How is performativity shaped by digital technologies—and how do performative practices reflect and alter techno-social formations? “Performing the Digital” explores, maps and theorizes the conditions and effects of performativity in digital cultures. Bringing together scholars from performance studies, media theory, sociology and organization studies as well as practitioners of performance, the contributions engage with the implications of digital media and its networked infrastructures for modulations of affect and the body, for performing cities, protest, organization and markets, and for the performativity of critique.

Titel und Volltext auf transcript-verlag.de

Interventions in Digital Cultures.Technolology, the Political, Methods

Hg. Martina Leeker, Tobias Schulze und Howard Caygill. Lüneburg 2017

How to intervene? Interventions are in vogue in digital cultures as forms of critique or political actions into public spheres. By engaging in social, political, and economic contexts, interventions attempt to interrupt and change situations—often with artistic means. This volume maps methods of interventions under the specific conditions of the digital.

Titel und Volltext auf meson.press

Non-Knowledge and Digital Cultures

Hg. Andreas Bernard, Matthias Koch und Martina Leeker. Lüneburg 2018

Making available massive amounts of data that are generated, distributed, and modeled, digital media provide us with the possibility of abundant information and knowledge. This possibility has been attracting various scenarios in which technology either eliminates non-knowledge or plants it deep within contemporary cultures through the universal power and opacity of algorithms.

Titel und Volltext auf meson.press

Aufsätze (Auswahl)

Camouflagen des Computers. McLuhan und die Neo-Avantgarden der 1960er Jahre

In: Hg. Derrick de Kerckhove, Martina Leeker und Kerstin Schmidt. McLuhan neu lesen. Medien und Kultur im 21. Jahrhundert, Bielefeld 2008

Automatismen im Tanz. Vom Agenten-Züchten

In: Hg. Hannlore Bublitz, Irina Kaldrack, Thomas Röhle und Hartmut Winkler. Unsichtbare Hände. Automatismen in Medien-, Technik- und Diskursgeschichte, Paderborn 2011

Just do it! Mimesis in technischem und künstlerischem Systems Engineering

In: Hg. Friedrich Balke, Bernhard Siegert und Joseph Vogl. Mimesis. Archiv für Mediengeschichte Nr. 12, München 2012

Theater – Raum – Medien. Optionen für einen reflexiven Umgang mit Medienkulturen

In: Hg. Benjamin Jörissen und Kristin Westphal. Vom Straßenkind zum Medienkind. Raum- und Medienforschung im 21. Jahrhundert, Weinheim 2013

Geschlechtsneutralität. Vom Verschwinden von Geschlecht in Tanz-Performances in Kontexten digitaler Medien

In: Hg. Marie-Luise Angerer, Yvonne Hardt und Anna-Carolin Weber. Choreografie – Medien – Gender, Berlin 2013

Data Traffic in Theatre and Engineering. Between technical conditions and illusions

(mit Michael Steppat) In: Hg. Marion Näser-Lather und Christoph Neubert. Traffic: Media as Infrastructures and Cultural Practices, Brill Publishers: Leiden 2015

Theatre and Engineering. Kontrolle und Macht in medialen Umwelten in den 1960er Jahren, und heute?

In: Hg. Friedrich Balke und Maria Muhle. Räume und Medien des Regierens, Fink Verlag 2016

Performing (the) digital. Positions of critique in digital cultures

In: Hg. Martina Leeker, Imanuel Schipper und Timon Beyes. Performing the Digital. Performance Studies and Performances in Digital Cultures, Bielefeld 2017

Understanding Media heute. McLuhans techno-ökologische Renaissance

In: Hg. Jens Schröter und Till Heilmann. Medien verstehen. McLuhans Understanding Media, Lüneburg 2017

“Be-in” – Aspekte einer Faszinationsgeschichte digitaler Kulturen durch Kunst und Technologie

In: Warehouse, 2017

Volltext auf warehouse.industries

Trickster, Owlglass Pranks and Disabled Things. Non-Knowledge and Critique in Digital Cultures

In: Hg. Andreas Bernard, Matthias Koch und Martina Leeker. Non-Knowlegde and Digital Cultures, Lüneburg 2018

Volltext auf meson.press

Ästhetische Vermittlung 2.0. Kunst-/Vermittlung, Partizipation und Kritik in digitalen Kulturen

In: Hg. Andrea Sabisch, Heinrich Lüber, Eva Sturm und Torsten Meyer. Kunstpädagogische Positionen, Heft 40, Hamburg 2018

Volltext auf kunst.uni-koeln.de

Der Fall Namuth/Pollock. Performativität bei Andreas Reckwitz

(deutsch und englisch) In: Hg. Timon Beyes und Jörg Metelmann. Der Kreativitätskomplex. Ein Vademecum der Gegenwartsgesellschaft, Bielefeld 2018

Mit Zer/Setzungen in Performances mit und von Technologie auf dem Weg zu digitalen Kulturen

In: Hg. Norbert Otto Eke und Patrick Hohlweck. Zersetzungen. Automatismen und Strukturauflösung, Paderborn/Leiden 2019

Virtualität als Performing Medien-Environments

In: Hg. Stefan Rieger und Dawid Kasprowicz. Handbuch Virtualität, Wiesbaden 2019

Entanglement of Art and the Humanities for Mediocrity

In: Hg. Florian Bettel, Irina Kaldrack und Konrad Strutz. Throwing Gestures. Protest, Economy and the Imperceptible, im erscheinen.

Weiteres

Research-Interview-Serie, mit experimentellen Analyseformaten: „DCRL Questions: What are digital cultures?“

Interviews auf leuphana.de

Projekt und Aufsatz: „DCRL Questions: What are digital cultures? Datenbankbasierte Analyse mit Korsakow“ auf Experiments&Interventions

Projekt und Aufsatz: „DCRL Questions: What are digital cultures? Interventionen“ auf Experiments&Interventions

Projekt und Aufsatz: „DCRL Questions: What are digital cultures? Experimente: Split Screen, Videoessay und Co.“ auf Experiments&Interventions